„malen ist die hingabe für den prozess des tuns. die bilder von mir mögen sie verführen zum fühlen und sehen. ich freue mich, wenn ich sie neugierig gemacht habe.“

Ich bin freischaffende künstlerin und leite als pädagogische kunsttherapeutin malkurse im in- und ausland.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

seit 1985 male ich in acryl- und mischtechnik auf leinwand, papier, teerpappe und holz. ich nehme seit jahren an den internationalen malerwochen bei peter mairinger in hollersbach teil. mein lieblinsthema ist der akt, der auch für meine abstrakten bilder die gundlage bildet. ich lasse meine bilder, die mitunter eine dem wahrsten wortsinne entsprechende vielschichtigkeit aufweisen, „einfach entstehen“. für mich ist malen „sehen lernen“.

am anfang ist die idee
die idee erzeugt lust
die lust am malen
die lust am abenteuer …

mit jedem bild beginnt eine neue geschichte des sich-selbst-sehens und des sehens im allgemeinen. innere und äussere intentionen wahr-nehmen, wahr-machen, herausarbeiten; unsichtbares sichtbar werden lassen …

die kunst verführt uns zu neuem sehen und fühlen.